Kontaktformularintegrationen

Sie erhöhen die Reichweite Ihres Kontaktformulars, indem Sie es mithilfe von Webhooks in Google Sheets, MailChimp, Constant Contact oder eine Drittanbieter-Anwendung integrieren.

Um Integrationen hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Kontaktformular, dann auf Inhalte bearbeiten und klicken Sie auf die Registerkarte Integrationen.

Integration in Google Tabellen

Sie können die in ein Kontaktformular eingegebenen Daten direkt in Google Sheets hinzufügen. Sämtliche Kontaktfelder im Formular werden einschließlich wegen des Zeitstempels der Formularübermittlung in Sheets aufgenommen. Sämtliche Kontaktfelder im Formular werden einschließlich des Zeitstempels der Formularübermittlung in die Tabelle aufgenommen.

  1. Klicken Sie auf „Google Sheets“ und dann auf Mit Google anmelden.
  2. Klicken Sie auf Zulassen, um die Berechtigung zum Herstellen einer Verbindung mit Ihrem Google-Konto zu erteilen. Wenn Ihr Computer mit mehreren Google-Konten verknüpft ist, wählen Sie das Konto aus, das Sie mit diesem Formular verknüpfen möchten.
  3. Wählen Sie aus, ob Sie die Daten einer vorhandenen oder einer neuen Tabelle hinzufügen möchten.
  4. Wählen Sie die Tabelle aus, der Sie die Formulardaten hinzufügen möchten. Sie können die Tabelle aus einer Liste auswählen oder in der Suchleiste nach einer bestimmten Tabelle suchen.
Hinweis
  • Wenn Ihre Website mehrere Formulare enthält, können Sie jedes Formular mit einer anderen Tabelle verknüpfen, einschließlich Tabellen in verschiedenen Google-Konten.
  • Sie können auch mehrere Formulare mit derselben Tabelle verknüpfen. Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass die Felder und deren Reihenfolge im Formular identisch sind und den übermittelten Daten entsprechen.
  • Wenn Sie die Formulardaten an eine Google Tabelle senden, können Sie diese auch weiterhin als CSV-Datei herunterladen. oder per E-Mail versenden.

Integration in MailChimp

MailChimp ist ein Tool zur Verbreitung von E-Mail-Kampagnen, Newslettern usw. Mithilfe der neuen Formularintegration können Websiteinhaber Kontaktlisten mit potenziellen Kunden (Websitebesuchern) verwalten, indem die über das Formular eingegebenen E-Mail-Adressen erfasst und automatisch an MailChimp gesendet werden.

Sie benötigen ein MailChimp-Konto. Sobald Sie über ein MailChimp-Konto verfügen, können Sie darin eine E-Mail-Liste erstellen, in der die Kontaktdetails gesammelt werden.

  1. Erweitern Sie auf MailChimp und dann auf Mit MailChimp verknüpfen.
  2. Melden Sie sich mit Ihren MailChimp-Anmeldeinformationen an.
  3. Wählen Sie im Dropdownmenü die MailChimp-Kontaktliste aus.
  4. Konfigurieren Sie die Formularfelder. Neben der E-Mail-Adresse können Sie automatisch die Felder für den Vor- und Nachnamen an MailChimp senden. Richten Sie dazu die Felder für E-Mail, Vor- und Nachnamen im Formular ein.
Hinweis

Die einzigen Felder, die Sie mit MailChimp verbinden können, sind Vorname, Nachname und E-Mail. Die Integration funktioniert nur, wenn Sie die Felder mit dem exakt gleichen Namen auf dem Kontaktformular konfigurieren. Ein Feld kann leer bleiben, wenn Sie im Dropdown-Menü die Option Dieses Feld leer lassen wählen.

Tipp

Wenn Sie Ihre MailChimp-Integration bereits konfiguriert haben und Ihr Formular mit einer Test-E-Mail testen möchten, kann MailChimp Test-Mails ohne Vorankündigung blockieren (z. B. test@test.com). Um Ihre MailChimp-Integration zu testen, empfehlen wir die Verwendung einer echten E-Mail.

Integration in Constant Contact

Die Integration ähnelt der von MailChimp, wobei Websiteinhaber E-Mail-Listen in ihrem Constant Contact-Konto erstellen.

Sie benötigen ein Constant Contact-Konto. Sobald Sie über ein Constant Contact-Konto verfügen, können Sie darin eine E-Mail-Liste erstellen, in der die Kontaktdetails gesammelt werden.

  1. Klicken Sie auf Constant Contact und dann auf Mit Constant Contact verknüpfen.
  2. Melden Sie sich mit Ihren Constant Contact-Anmeldeinformationen an.
  3. Wählen Sie im Dropdownmenü die Constant Contact-Liste aus.
  4. Konfigurieren Sie die Formularfelder. Neben der E-Mail-Adresse können Sie den Vor- und Nachnamen sowie die Telefonnummer automatisch an Constant Contact senden. Richten Sie dazu die Felder für E-Mail, Vor- und Nachnamen im Kontaktformular ein. E-Mail-Adresse und Textnachricht werden automatisch hinzugefügt.

Integration in Webhooks

Zahlreiche Online- und Cloud-Dienste ermöglichen die Integration über einen Pfad namens Webhooks. Webhooks senden Benachrichtigungen an eine bestimmte Webadresse, die als Endpunkt-URL bezeichnet wird. Sie können das Kontaktformular so verknüpfen, dass beim Einsenden des Kontaktformulars ein Ereignis gesendet wird.

Um das Kontaktformular mithilfe von Webhooks mit einem anderen Dienst zu verbinden, erstellen Sie einfach eine benutzerdefinierte Endpunkt-URL mit dem gewünschten Dienst, die Sie dann in das Feld für die Webhooks-Integration im Kontaktformular einfügen. Sobald Sie eine Webhook-URL hinzufügen und das Formular abgeschickt wird, wird eine POST-Anforderung mit den Daten im Body im JSON-Format an den Endpunkt gesendet. Nachfolgend ist ein Beispiel für die JSON-Daten:

{"Submission Date":"02.06.2016 10:23:54","Form Title":"Kontakt","Name":"Tim Schmitt","E-Mail":"test@beispiel.de","Telefon":"0123/456789","Nachricht":"Webhook-Formular-Submission!"}

Hinweis

Submission Date und Form Title werden immer angegeben. Die übrigen Felder (field_name : value) basieren auf den im Formular konfigurierten Feldern.

Eine Endpunkt-URL erstellen

Endpunkte werden in Drittanbieter-Diensten (z. B. Zapier oder Slack) oder auf einem anderen, von Ihnen kontrollierten Server eingerichtet. Diese Endpunkte werden speziell dafür eingerichtet, um Benachrichtigungen des Webhook zu empfangen.

Möglichkeiten der Integration

  • Zapier. Die Verknüpfung des Kontaktformulars mit Zapier bietet unbegrenzte Möglichkeiten. Sie können Verbindungen zu fast allen modernen Cloud-Diensten herstellen, darunter CRMs wie Salesforce, Sugar CRM, Zoho und mehr.
  • Slack. Bei einer Verknüpfung mit dieser robusten Messaging-App erhalten Sie Benachrichtigungen, sobald die Formulardaten gesendet werden.
  • Benutzerdefinierte Integration. Erstellen Sie Ihre eigenen Webhooks für die Integration mit dem Kontaktformular. Sie können Einsendungen beispielsweise in einer Datenbank speichern oder diese mit benutzerdefinierten Apps oder Drittanbieter-Diensten verbinden.

Beispiel für die Einrichtung von Webhooks/Endpunkt-URL bei Slack

  1. Öffnen Sie in der Slack-App das allgemeine Dropdownmenü Ihres Kontos und klicken Sie auf Apps & Integrationen.
  2. Die Slack-Website wird geöffnet. Klicken Sie oben rechts auf Build.
  3. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Integration vornehmen.
  4. Wählen Sie „Incoming Webhooks“ aus.
  5. Wählen Sie einen vorhandenen Kanal aus oder erstellen Sie einen neuen Kanal, an den Ihre Nachrichten weitergeleitet werden.
  6. Kopieren Sie Ihre Webhooks-URL.
  7. Passen Sie die Einstellungen und Optionen nach Belieben an und klicken Sie auf Einstellungen speichern.
  8. Öffnen Sie den Inhaltsformular-Editor und fügen Sie Ihre Webhooks-URL in das Webhooks-Feld ein.
  9. Klicken Sie auf Fertig.
    Zeigen Sie eine Vorschau für Ihre Website an und übermitteln Sie das Kontaktformular, um die Integration zu testen.

Jedes Mal, wenn Ihr Kontaktformular abgeschickt wird, erhalten Sie eine Nachricht über Slack.

Dateianhang

Dateien können als Anlagen zu einem Kontaktformular hochgeladen werden. Hierfür können Sie ein entsprechendes Feld im Kontaktformular erstellen. Links zu den hochgeladenen Dateien sind in der Download-Datei der Formulareinsendungen sowie in allen Formularintegrationen wie Webhooks und Google Sheets verfügbar.

Hinweis

Besucher der Website können keine Dateien hochladen, die größer als 10 MB sind.

  1. Klicken Sie auf ein Kontaktformular, um den Inhaltseditor zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte „Formularelemente“ auf Feld hinzufügen und wählen Sie Dateianhang aus der Dropdown-Liste „Feldtyp“.
  3. Um den Namen des Felds zu ändern, geben Sie Platzhalter-Text ein.
  4. Es wird ein Link für den Dateiupload zum Formular hinzugefügt.